weg finanzierung-2

Die WEG – Finanzierung

Ob eine WEG – Finanzierung oder ein WEG – Kredit, oder WEG – Baugeld, es gibt viele Namen, am Ende  ist es  immer das Finanzierungsmittel für eine Modernisierung!

Will eine Wohnungseigentümergemeinschaft eine Modernisierungsmaßnahme durchführen, dann braucht sie Kapital, meist mehr als man denkt. Schnell sind es 20.000,– € Euro je WE und über 30.000,– € sind auch keine Seltenheit.

Jetzt stellt sich die Frage, wie die Modernisierungskosten am besten finanziert werden?

  • Sonderumlage?
  • Ansparen?
  • Kreditaufnahme ?

Die Sonderumlage scheidet aus, denn kaum einer hat solche Beträge für sich selber angespart. Und zudem sollte das angesparte Geld auch für die Altersabsicherung parat sein.

Ansparen ist ebenfalls nicht möglich, denn wer 20 oder 30 Tausend Euro in 10 Jahren ansparen möchte, muss 2.000,– € bis 3.000,– € im Jahr in die Rücklage einzahlen.

 

Die WEG –Finanzierung als Alternative

Wenn die Sonderumlage und auch die Rücklagenbildung nicht funktioniert, muss das WEG – Baugeld / bzw. der WEG – Kredit als Alternative geprüft werden.

Das Modell, das die AGEB – AG entwickelt hat, beinhaltet:

  • Keine grundpfandrechtliche Absicherung (ohne Grundschuld)
  • Bonität sollte in einem gesunden Mix in der WEG gegeben sein
  • Beschlusskompetenz nach WEG § 21. Abs.3 formal einfache Mehrheit
  • Sicherheitskonstrukt für die kapitalstarken Eigentümer
  • Vollservice für Kapitalanleger (Vermieter)

 

Chancen – Risiken – Strategien der WEG – Finanzierung

Chancen der WEG – Finanzierung

Als Chance kann klar gesagt werden, dass die WEG – Finanzierung, also die Kreditaufnahme des WEG – Verbandes, eine sozialverträgliche Form der Kapitalbeschaffung ist.  Also keine hohen Zahlbeträge und eine Verbandsfinanzierung baut auf den Schultern aller Miteigentümer auf. So ist es normal in einer WEG, dass es finanziell starke Eigentümer gibt und welche, die nicht ganz so stark sind.

 

Risiken der WEG – Finanzierung

Die WEG ist ein Kreditnehmer wie jeder andere Teilnehmer am Wirtschaftsleben auch. Keiner bekommt ein Darlehen, ohne dass vorher geprüft wird, ob der Kreditnehmer das Darlehen zurückbezahlen kann. Eine Kreditvergabe ohne Prüfung der finanziellen Verhältnisse bedeutet Augen zu und durch. Doch diesen Blindflug muss irgendwer absichern. Also muss auch eine Kreditaufnahme eines teilrechtsfähigen Verbandes immer auf seine finanzielle Leistungsfähigkeit hin analysiert werden. So wie es Banken und  Finanzinstitute nach den Kreditgesetzen auch machen müssen, hier sind die Vorschriften des KWG § 18 und die Regelwerke des MaRisk zu beachten.

 

Risiko Verwaltung

Eine WEG – Finanzierung gehört in professionelle Hände, denn wenn ein Forderungsausfall droht, dann muss der Verwalter reagieren. Also sollte schon etwas Erfahrung im Verwaltungsgeschäft vorhanden sein. Das zeigt sich auch in der Frage des Umfanges einer Hausverwaltung, so gehören auch mehrere WEG´s zum Verwaltungsbestand und eben nicht nur eine WEG.

 

Strategien

Die gemeinschaftliche Kreditaufnahme einer WEG bedeutet eine hohe psychische Herausforderung für jeden Eigentümer. Das Vertrauen untereinander muss über Jahre hinweg gegeben sein. Das Risiko muss als Risiko messbar gemacht werden und was ist im Fall der Fälle.  Im Zweifel kann nur gegen eine Kreditaufnahme entschieden werden, denn welcher Eigentümer überblickt das Ganze überhaupt.

Die AGEB – AG liefert hier ein umfangreiches Informationssystem, das letztlich in einem Prüfungsverfahren übergeht, dass eben alle Eigentümer sicher sind, dass es keine „Augen zu und durch“ Aktion ist, sondern eine Modernisierungsmaßnahme, die alle Risiken ermittelt hat, verständlich aufgezeigt und von solcher Transparenz ist, dass man ohne juristisches und finanzwirtschaftlichen Studium weiß,was man durch seine Zustimmung für gut heißt. Aber auch was es realistisch bedeutet sich durch ansparen auf eine Modernisierungsmaßnahme vorzubereiten.   „Aus den Augen aus dem Sinn“ kann es bei einer WEG – Finanzierung nicht geben. Die Begleitung der Kreditaufnahme wird von erfahrenen Wirtschaftsprüfern begleitet und über einen gewissen Zeitraum hinweg nachgeprüft. So stehen Experten in den nächsten Jahren für die weiteren möglicherweise aufkommenden Fragen zu Verfügung.

 

 

call-black mail-black