Fredmund Malik moniert in „Führen, Leisten, Leben“, dass das Ergebnis des idealen Managers mit nachfolgenden Eigenschaften beschrieben ist:

Unternehmerisch denken, teambildend, kommunikativ, visionär, international ausgerichtet, ökologisch orientiert, sozial orientiert, integer, charismatisch, multikulturell und intuitiv entscheidend.

In den wenigsten Fällen wird „kundenorientiert“ als zentrale Managereigenschaft erwähnt, geschweigen denn gefordert.

Wenn wir heute als Spezialisten in unseren Kerndisziplinen in der Umsetzung unserer Dienstleistung aktiv sind, stellen wir viel zu schnell fest, dass wir Spezialisten sind, aber eben auch nur Spezialisten.

Wir suchen die Kooperation in der Ergänzung unserer Leistungsspektren. Wir suchen die Ergänzung in den Spezialdisziplinen. So setzen wir in unseren Kooperationsbemühungen unseren Gedanken der strategischen Allianz so um, dass wir Fredmund Maliks Gedanken im Focus behalten und damit unsere Kernintensionen, das Lösen von Kundenanforderungen, nicht aus den Augen verlieren.

Wie geht das:

Wirtschaftlicher Erfolg ist letztlich die Konsequenz des richtigen Handelns. Nicht aber des Verkaufens um jeden Preis. Wenn heute Kooperationen diskutiert werden, so steht der ökonomische Erfolg der Kooperation als wichtige Messgröße und als betriebswirtschaftliche Notwendigkeit bereit, nicht aber als oberstes Ziel.

Die Kooperation muss letztlich in einem Mehrwert für den Kunden erkennbar sein. Es muss einen visuellen und praktischen Nutzen zum Vorteil des Kunden ergeben.

Beispiele:

  • Wir erstellen Angebote schneller, weil wir dichter an der Informationsbasis sind.
  • Sonderlösungen werden unkompliziert erstellt.
  • Kommunikationsschnittstellen werden leichter überwunden.

Wir setzen in unseren strategischen Allianzen und Kooperationen auf diese Eigenschaften und Werte und generieren so einen Mehrwert für unsere Kunden und Projektpartner.

Sie wollen mehr erfahren zum Thema strategische Allianzen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

call-black mail-black